news

Für Euch auf der Arbeitstagung Gesundheitssport

Sprecht uns gerne an, wenn Ihr Hilfe oder Unterstützung bei der Umsetzung von Gesundheitsprogrammen oder der Beantragung der Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ und „Deutscher Standard Prävention“ benötigt.

Schreibt einfach eine Mail oder nehmt Telefonisch Kontakt zu Daniela Liessmann oder Jenny Hähnel auf.
Weitere Infos unter: http://www.sportprogesundheit.de/de/sport-und-gesundheit/sport-pro-gesundheit/serviceplattform/

news

Sportentwicklungsplanung: Treffen der Friesensportler (Südkreis) in Bockhorn

Am Mittwoch treffen sich die Boßler und Klootschießer zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch in Bockhorn. Dabei geht es nicht nur um die Mitgliederentwicklung, sondern auch um aktuelle Herausforderungen, Wünsche und die Überlegung den Friesensport als Naturgut schützen zu lassen.

Fragen und Anregungen richten Sie bitte an Jenny Hähnel (Referentin für Sportentwicklung und die aktuelle Sportentwicklungsplanung).

news

Schwimmkurs für Geflüchtete aus Schortens im Nautimo (WHV) gestartet

Gemeinsam haben die Koordinierungsstelle für Integration im und durch Sport, die Ortsgruppe DLRG Schortens-Jever und die Integrationslotsengemeinschaft Schortens (ILGS) einen Schwimmkurs für Geflüchtete auf den Weg gebracht.

Am vergangenen Sonntag fiel der Startschuss für den Schwimmkurs mit 19 Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 – 15 Jahren aus Iran, Afghanistan und Syrien.
Die Fahrgemeinschaft, organisiert von Wilhelm Schwichow (Projektleiter der Sparte Freizeit und Sport) und Erwin Schulenberg, beide ILGS-Mitglieder, startete am Bahnhof Heidmühle. Von dort aus ging es zum Nautimo nach Wilhelmshaven, wo Jan Völkert, Ausbildungsleiter von der DLRG Ortsgruppe Schortens-Jever die Teilnehmenden empfangen hat.

„Viele der Teilnehmenden haben noch keine oder nur sehr wenig Erfahrung mit Bewegung im Wasser gemacht“ so Schwichow. „Alle sind gespannt und freuen sich sehr auf das Angebot.“
„Ziel des Kurses ist es, so Jan Völkert, dass die Kinder und Jugendlichen die Angst vor dem Wasser verlieren. Dabei sind eine langsame Wassergewöhnung, betreute Schwimmübungen und das Wissen um mögliche Gefahren am und im Wasser wichtige Inhalte die wir vermitteln möchten.“

Der am 29.10.2017 begonnene Schwimmkurs findet an sechs aufeinander folgenden Sonntagen statt und ist bereits voll belegt. Der Kurs wir aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen gefördert.

„Ohne die enge Zusammenarbeit der Ehrenamtlichen von der DLRG und der Integrationslotsengemeinschaft hätten wir dieses wichtige Angebot nicht realisieren können“, so Jenny Hähnel, Leiterin der Koordinierungsstelle für Integration im und durch Sport, die die Organisation des Kurses unterstützt hat. „Ein solches Sportangebot bietet die Voraussetzungen mit Spaß zu lernen, positive Gruppenerlebnisse zu erfahren und neue Freundschaften zu knüpfen, und das auch über sprachliche und kulturelle Unterschiede hinweg. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Kurses sind sicher weitere Kurse denkbar, je nach Interesse auch für Erwachsene.

Sportvereine und/oder Engagierte, die ebenfalls Sportkurse für Geflüchtete, Migranten oder sozial Benachteiligte organisieren möchten, können sich von der Koordinierungsstelle für Integration im und durch Sport beraten und unterstützen lassen: Tel. 04461 / 9183231, Email: sportreferentin-haehnel@ksb-friesland.de

09_08_2017

Sportentwicklungsplanung: Sportforum auf Wangerooge

Nachdem unser Ideenworkshop bereits in Varel, Bockhorn, Zetel, Sande, Schortens, Jever und im Wangerland stattgefunden hat, sind wir nun auf Wangerooge zu Gast. Ziel ist es auch hier die Probleme und Bedarfe kennenzulernen, um daraus Lösungswege und Sportmöglichkeiten zu entwickeln.

Die Bereisung der einzelnen Kommunen ist damit abgeschlossen und es folgt die Auswertung der erhobenen Daten. Die Ergebnisse und Lösungsansätze werden im Abschlussbericht (voraussichtlich im März 2018) präsentiert.