news

Zusatztermin: „Vereinsrechtliche Fragen in Corona-Zeiten“

Einladung zur Online-Sprechstunde für Vorstände, Übungsleitende, Engagierte und Interessierte.

Hiermit laden wir Euch herzlich zu unserer Online-Sprechstunde ein. Als Referenten konnten wir Vereinsberater Dietmar Fischer gewinnen, der sich auf die Themenbereiche Finanzen & Steuern, Recht & Versicherungen sowie Sporträume spezialisiert hat.

Wann?          am Dienstag, 23.03.2021 (Zusatztermin aufgrund der großen Nachfrage)
Wie spät?      um 18.00 Uhr (Dauer ca. 75-90 Min.)
Wo?              online über die Plattform „Zoom“

Gebühr: Die Teilnahme ist kostenlos
Referent: Dietmar Fischer

Hinweis: Der Termin am 15.02.2021 ist bereits ausgebucht. 

Eure individuellen Fragen sind Kern der Sprechstunde.

Themenbeispiele:

  • Gesetzliche Rahmenbedingungen (BGB und COVID-19-Abmilderungsgesetz)
  • Amtszeit des Vorstandes
  • Verschieben oder Ausfallenlassen der Mitgliederversammlung
  • Mitgliederversammlung und Vorstandssitzung online oderhybrid Schriftliche Stimmabgabe
  • Mehrheitsentscheidungen im Umlaufverfahren
  • etc.

Gut zu wissen:
Für die Teilnahme am Zoom-Meeting wird kein Account, sondern nur ein internetfähiges Endgerät wie z.B. Laptop, PC, Tablet oder Handy benötigt.

Technische Fragen richtet gerne vorab an Jenny Hähnel (Tel.: 04461 9183231) oder Kristina Klattenberg (Tel.: 04461 9160926). Auch ein vorheriger Technik-Check ist möglich (bitte meldet Euch dazu bis zum 12.02.2021).

Anmeldung

Wir bitten um eine formlose Anmeldung bis zum 14.02.2021 per E-Mail an: sportreferentin-haehnel@ksb-friesland.de oder telefonisch unter: 04461 9183-231.

Wenn es bereits Fragen gibt, könnt Ihr uns diese gerne im Voraus übersenden.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme

Euer Team vom KreisSportBund Friesland e.V.

Hinweis: Die Sprechstunde wird vom LSB Niedersachsen e.V. gefördert.

news

In 10 Schritten durch die Online-Bestandserhebung (Stichtag: 31.01.2021)

Bis zum 31. Januar 2021 haben die Sportvereine noch Zeit, die aktuellen Mitgliedschaftszahlen im Rahmen der Online-Bestandserhebung an den LandesSportBund Niedersachsen übermitteln.

Dazu haben wir folgendes Video für Euch:

Ihr habt Fragen oder Schwierigkeiten?

Dann wendet Euch gerne an unsere Geschäftsstelle (bzw. an die Geschäftsstelle Eures Sportbundes):

Anke van Rijn
Geschäftsführerin (KSB FRI)

Tel.: 04461/918384
Fax: 04461/918386

Mail: info@ksb-friesland.de

 

Geschäftszeiten:

Mo + Di + Fr: 09:00-12:00 Uhr
Do: 15:00-18:00 Uhr
Mi: geschlossen
 

news

ARAG-Sportversicherung erweitert Versicherungsschutz

Der LandesSportBund Niedersachsen und der Niedersächsische Fußballverband haben zum 1. Januar 2021 umfangreiche Verbesserungen und Erweiterungen der Sportversicherung vorgenommen.

Erweiterungen im Überblick
 
  • D&O-Versicherung und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
  • Erweiterter Straf-Rechtsschutz
  • Erhöhung der Versicherungssumme in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung
Alles Weitere könnt Ihr über die folgenden Links nachlesen:
news

Gut zu wissen: Gesetz erweitert – Verschiebung von Versammlungen möglich

Das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie wurde bis zum 31.12.2021 verlängert und im Dezember aktualisiert.

Im folgenden haben wir für Euch einen Auszug hinterlegt (aktualisierte Version des § 5 vom 22. Dezember 2020). Bitte beachtet auch die vollständigen Bestimmungen (s. Anhang). 

Auszug: Bundesgesetzblatt Jahrgang 2020 Teil I Nr. 14 u. Nr. 67

§ 5
Vereine und Stiftungen

(1) Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt.

(2) Abweichend von § 32 Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs kann der Vorstand auch ohne Ermächtigung in der Satzung vorsehen, dass Vereinsmitglieder

1. an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilnehmen, und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation ausüben können oder müssen,
2. ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abgeben können.

(2a) Abweichend von §36 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist der Vorstand nicht verpflichtet, die in der Satzung vorgesehene ordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, solange die Mitglieder sich nicht an einem Ort versammeln dürfen und die Durchführung der Mitgliedersammlung im Wege der elektronischen Kommunikation für den Verein oder die Vereinsmitglieder nicht zumutbar ist. 

(3) Abweichend von § 32 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist ein Beschluss ohne Versammlung der Mitglieder gültig, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden, bis zu dem vom Verein gesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und der Beschluss mit der erforderlichen Mehrheit gefasst wurde.

(3a) Die Absätze 2 und 3 gelten auch für den Vorstand von Vereinen und Stiftungen sowie andere Vereins- und Stiftungsorgane. 

news

Steuerliche Entlastungen für Ehrenamtliche, Übungsleitende und Vereine

Der DOSB und die Landessportbünde haben sich in den vergangenen Jahren sehr intensiv für steuerliche Verbesserungen für die Gemeinnützigkeit von Sportvereinen eingesetzt.

Das positive Ergebnis der gemeinsamen Bemühungen fassen wir im Folgenden kurz für Euch zusammen:

Für Vereine:

  • Steuerliche Freigrenze wurde von 35.000,00 € auf 45.000,00 € angehoben.
  • Weniger Bürokratie, da Mittelverwendungsrechnung für kleinere Vereine nicht mehr vorgelegt werden muss.
  • Weitere Änderungen siehe Anlage (PDF: Stärkung Ehrenamt).

Für ehrenamtliche Tätigkeiten (z.B. Vorstandsarbeit):

  • Ehrenamtspauschale wurde von 720,00 € auf 840,00 € heraufgesetzt.

Für Übungsleitende:

  • Hier galt bisher der Jahresfreibetrag von 2.400,00 € (das entsprach durchschnittlich 200,00 €/Monat).
    Nun ist der Freibetrag auf 3.000,00 € heraufgesetzt worden (somit 250,00 € monatlich.)
news

Zwei Neue Förderprogramme für Sportvereine

Pünktlich zum Jahresstart haben der LandesSportBund Niedersachsen e.V. und die Lotto-Sport-Stiftung jeweils ein neues Förderprogramm auf den Weg gebracht.

Im Folgenden haben wir für Euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

1. Leider kein Antrag mehr möglich: LSB-Förderprogramm „Aktiv über den Winter“ (Fördersumme ist ausgeschöpft: Stand 08.02.2021)

Der LSB Niedersachsen unterstützt seine Vereine, Sportbünde und Fachverbände bei der Umsetzung von neuen (Online-)Sportprogrammen und Sportangeboten.

Rahmenbedingungen:

  • Das Förderprogramm ist befristet vom 04.01. – 28.02.2021.
  • Die maximale Fördersumme beträgt 600 €
  • Erstmalig ist die Übermittlung eines Antrages (mit Unterschrift) auch per E-Mail möglich
  • Die Fördersumme ist begrenzt, Interessierte sollten zur Sicherheit somit zeitnah einen Antrag stellen

Gefördert werden:

  • Anschaffungen von Materialien für Online-Sportangebote max. 300 (von 600) Euro (Webcam, Mikrofon, Stativ, usw.),
  • Anschaffungen von Materialien zur Durchführung von neuen Sportangeboten auf Basis der aktuell gültigen Corona-Verordnung (nicht gefördert werden Sportbekleidung, Großsportgeräte, Musikanlagen),
  • Anschaffungen von Materialien zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. (z.B. Desinfektionsmittel, Absperrband, Markierungsspray)

Gut zu wissen:

  • Es werden nur Ausgaben anerkannt, die nach Erhalt der Bewilligung (also ab Bewilligungsdatum) und bis zum 28.02.2021 getätigt werden.
  • Rechnungen müssen zwingend auf den Verein ausgestellt sein. Kassenbons und Belege aus dem Einzelhandel können anerkannt werden.
  • Mit der Abrechnung sind Belege in Kopie und der mit der Bewilligung versandte Einzelverwendungsnachweis einzureichen. Die Belege im Original sind laut den gesetzlichen Bestimmungen 10 Jahre aufzubewahren.
  • Anträge und Abrechnungsunterlagen müssen unterschrieben postalisch oder als Scan per E-Mail eingereicht werden. Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt nach Prüfung der eingereichten Unterlagen.

– Hier findet Ihr die aktuelle Richtline –
– Und: Allgemeine Infos zu „Sportbleibtstark“ –

(Tipp: Vielleicht ist ja der „Fitnessrucksack“ eine Idee für Eure Sportgruppe(n). Für Infos auf der LSB-Seite den Reiter „Impressionen“ öffnen.)

2. Förderung von Sofortmaßnahmen mit dem Programm „Digital gestärkt aus der Krise“ der Lotto-Sport-Stiftung

Über die Lotto-Sport-Stiftung ist in diesem Programm eine Förderung von bis zu 1.000 Euro möglich.
Bis Juni 2021 unterstützt die Stiftung (zusätzlich zu den bestehenden Förderprogrammen) kurzfristige digitale Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Vereinsbetriebes, als Akutlösung für die Vereinskommunikation.

Gefördert werden können beispielsweise:

  • Um-/Gestaltung, Errichtung einer Vereinswebseite
  • Digitale Sitzungen (Gremienarbeit)
  • Rechtssichere Online-Mitgliederversammlungen
  • Fortbildungen zur Nutzung von Software (Social Media, Filmschnitt / Bildgestaltung, Datenbanken etc.)
  • Digitale Tools / Lizenzen / Software / Hardware / Apps
  • Digitale Mitgliederverwaltung und Datenbanken
  • EDV-Material / Digitalpakete / Kamera / Filmmaterial / Headsets

– Hier gelangt Ihr zum Förderprogramm und zum Online-Antrag –
– Hier findet Ihr die weiteren Förderprogramme der Lotto-Sport-Stiftung –

Ihr habt Fragen oder braucht Ideen? Wir helfen Euch gerne. Ruft uns an oder schreibt einfach eine E-Mail.

news

„Heimspiel-Fragebogen“ der WZ zum Stimmungsbild in Zeiten von Corona

Dieser Fragebogen richtet sich an alle Sportsfreunde, die gerne etwas über Ihr aktuelles Stimmungsbild berichten und andere mit Ihren Antworten auch ein wenig erheitern möchten.

Hier könnt Ihr den Heimspiel-Fragebogen abrufen.

Der Fragebogen ist eine Aktion der Wilhelmshavener Zeitung, die Eure Antworten dann in einen tollen Beitrag einbetten möchte.

Ihr wollt dabei sein? Super! Übersendet einfach das ausgefüllte Dokument an: sport@wilhelmshavener-zeitung.de

Auch etwaige Fragen könnt Ihr an diese Adresse richten.

Hier geht’s zur Homepage: https://wilhelmshavener-zeitung.de/

Viel Spaß dabei wünscht Euch

Euer KreisSportBund-Friesland-Team

news

Sport – Was ist erlaubt?

Hier haben wir für Euch die dringlichsten Fragen aus den FAQs des Landes Niedersachsen zusammengefasst:

Update: Nach unserem Sonder-Treffen mit LSB und Ministerium am 03.11.2020 möchten wir zu Beginn die folgende Bitte an Euch richten:

Bitte reduziert Eure sozialen Kontakte bestmöglich im Interesse der Gemeinschaft. Und: Bezieht diesen Leitsatz in Eure Überlegungen mit ein, wenn Ihr sportliche Aktivitäten plant.

Was gilt für den Freizeit- und Amateursport?

  • Die Ausübung von Freizeit- und Amateursport ist eingeschränkt möglich.
  • Das Betreiben von Mannschaftssport ist nicht gestattet.
  • Die Ausübung von Individualsport ist unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen zulässig.

Was ist unter Individualsport zu verstehen?

  • Unter Individualsport sind die Sportarten zu verstehen, die insbesondere allein, zu zweit und grundsätzlich ohne direkten Körperkontakt zu anderen betrieben werden können. Es sind Sportarten, die in der Regel nicht in Mannschaften organisiert sind. Hierzu gehören u. a. Leichtathletik, Tennis, Golf oder Turnen.
  • Individualsportarten, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern mit Menschen jenseits des eigenen Haustandes nicht eingehalten werden kann, also beispielsweise Judo oder Karate oder ähnliches, dürfen jeweils nur mit einer anderen Person betrieben werden und die Sportpartnerinnen und Partner dürfen nicht wechseln.

Mit wie vielen Personen darf diese Form von Individualsport betrieben werden?

  • Individualsport darf alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands betrieben werden.
  • Es ist unbedingt darauf zu achten, dass Kontakte und Begegnungen auf ein Minimum beschränkt werden und der Mindestabstand mit Menschen aus einem anderen Hausstand die ganze Zeit über gewahrt bleibt.
  • Auch, wenn es sich beispielsweise bei der Leichtathletik oder beim Tennis um Individualsportarten handelt ist z. B. ein Training mit größeren Trainingsgruppen aktuell nicht gestattet.

Wie viele Personen dürfen sich insgesamt zeitgleich auf einer Sportanlage befinden?

  • Dies geben die Hygienekonzepte der Betreiberinnen und Betreiber von Sportanlagen vor. Hier sind Maßnahmen vorzusehen, die die auf oder in einer Sportanlage befindliche Personenzahl je nach räumlicher Kapazität begrenzen und steuern. Wichtig: In Friesland sind die kommunalen und landkreisgeführten Sportanlagen (ausg. Schulsport) geschlossen. Weiterhin ist jede/r angehalten seine/ihre sozialen Kontakte auf ein notwendiges Maß zu reduzieren.
  • Entscheidend ist, dass der Individualsport maximal zu zweit bzw. mit Personen des eigenen Haushalts betrieben wird und zu anderen Individualsporttreibenden der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.

Wenn es Fragen gibt, meldet Euch gerne.

Bleibt gesund!

Euer KreisSportBund-Team

news

Schließung der Sportanlagen im LK Friesland

Liebe Sportvereine, im Folgenden informieren wir Euch über die wichtigsten Regelungen im Landkreis Friesland. 

Eine detaillierte Information erhalten heute (am 03.11.2020) alle Vereinsvorstände zusätzlich per Email. 

Grundsätze 

  1. Für den Publikumsverkehr und Besuche sind geschlossen:
  • Angebote von Freizeitaktivitäten, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Gebäuden wie Indoor-Spielplätze, Kletterhallen und Kletterparks
  • Saunen, Thermen, Schwimm- und Spaßbäder, Solarien, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen,
  • Angebote des Freizeit- und Amateursportbetriebs auf und in öffentlichen und privaten Sportanlagen (Sporthallen, Sportplätze).
  • Zulässig bleibt die sportliche Betätigung im Rahmen des Individualsports allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstandes auf und in diesen Sportanlagen. Diese Ausnahme trifft auf die Sportanlagen des Landkreises und der Kommunen in Friesland nicht zu. Wir weisen zur Klarstellung darauf hin, dass die Sportstätten (Sporthallen und Sportplätze des Landkreises und der Kommunen) mit sofortiger Wirkung für die Nutzung durch die Vereine und sonstigen Nutzer (ausg. Schulen) geschlossen sind.

2. Schulsport bleibt auf öffentlichen Sportanlagen (Sporthallen, Sportplätze) erlaubt, diese bleiben auch für den Schulsport geöffnet.

3. Für Spitzen- und Profisport gelten besondere Regeln gem. § 16 der Verordnung.

4. Vereine die durch Rechtsvorschriften vorgeschriebenen Sitzungen und Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen durchführen wollen dürfen dieses tun, wenn das Abstandsgebot eingehalten wird und ein Hygienekonzept vorliegt. Problem liegt an einem geeigneten Durchführungsort.

Die Verordnung tritt am 02.11.2020 in Kraft und am 30.11.2020 außer Kraft.

Wenn es Fragen gibt, meldet Euch gerne.

Euer KreisSportBund-Friesland-Team

K1600_Online-Austausch

Online-Termin für unsere Sportvereine am 09.11.2020

Wir laden alle Sportvereine aus Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund zu einem Online-Austausch zum Thema Covid-19 ein:

Wann? Am Montag, 09.11.2020

Wie spät? Um 18.00 Uhr (Dauer ca. 60-75 Min.)

Wo? Online über die Plattform „zoom“

Gut zu wissen: Ihr benötigt hierfür keinen Account, sondern nur ein internetfähiges Endgerät wie z.B. Laptop, PC, Tablet oder Handy. Darüber hinaus ist eine Teilnahme auch über das Festnetz möglich.

Wenn es Fragen zu „zoom“, den technischen Voraussetzungen, oder der Teilnahme am Online-Austausch gibt, wendet Euch gerne an die Sportreferentin Jenny Hähnel. Auch ein vorheriger Technik-Check ist möglich.

Weiterhin freuen wir uns über die Vorab-Übersendung Eurer Fragen. Auch diese richtet bitte an Jenny Hähnel.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und bitten um eine kurze Anmeldung bis zum 08.11.2020 per Mail oder Telefon: 04461 9183231. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Eine gesunde Zeit wünscht Euch

Euer KreisSportBund-Team