Ausbildung zum/zur Übungsleiter/in ÜL-C „Breitensport“ (1. Lizenzstufe)

Die Ausbildung zum/zur Übungsleiter/in C (ÜL-C) nimmt die Rahmenrichtlinien des Deutschen Olympischen SportBundes (DOSB) zur Grundlage. Der LandesSportBund Niedersachsen e.V. (LSB) und der Niedersächsische Turner-Bund e.V. (NTB) sind in Niedersachsen die Ausbildungsträger.Die erste Lizenzstufe ÜL-C “Breitensport“ umfasst 120 Lerneinheiten (LE), die in drei Blöcke unterteilt ist: dem Grund-, Aufbau- und Spezialblocklehrgang (je 40LE).

Statt eines Spezialblocklehrganges können auch mehrere Spezialblockbausteine besucht werden, auch hier müssen 40 LE absolviert werden. Die genaueren Themen können Sie der folgenden Grafik entnehmen. Die Teilnahme an den drei Lehrgängen je 40 LE ist verbindlich, Fehlstunden müssen nachgeholt werden. Außerdem muss
die Ausbildung innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein. Nachdem die ÜL-C Lizenz erworben wurde, sind Auffrischungen in Form von Fortbildungen erforderlich, die vom jeweiligen Ausbildungsbereich zu verschiedenen Themen ausgeschrieben werden.

Teilnahmevoraussetzung für die ÜL-C Lizenz ist die Mitgliedschaft in einem Turn- oder Sportverein des LSB, ein aktueller Erste-Hilfe-Schein (nicht älter als zwei Jahre) sowie die Vollendung des 16. Lebensjahres. Praktische Erfahrungen in der Vereinsarbeit sind wünschenswert. Während der Ausbildung müssen lehrgangsbegleitend Protokolle, schriftl. Hausarbeiten, schriftl. Ausarbeitung und Durchführung eines Lehrversuchs und die Planung und Organisation einer Veranstaltung erfüllt werden.

Wer Interesse an aktiver verantwortungsvoller Mitgestaltung des eigenen Vereinslebens hat, dem bietet diese Ausbildungdie Möglichkeit einer Weiterbildung bezüglich der Organisation und Durchführung von Übungsstunden sowie einer Weiterentwicklung der individuellen Fertigkeiten und Fähigkeiten.

Was lernen die ÜL in der Ausbildung?

Diese drei Blöcke der ÜL-C Ausbildung „Breitensport“
sind inhaltlich wie folgt konzipiert:

Grundlehrgang (40LE)
Hier wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Basiswissen vermittelt, u?ber das jede/r Übungsleiter/in – gleich
welcher Sportart – verfu?gen sollte.
Hierzu gehören allgemeine Themen wie
– das Organisieren von Übungsstunden,
– das Leiten von Gruppen und
– das Kennenlernen von Vereinsstrukturen.
Die genannten Themen werden in direktem Zusammenhang mit folgenden sportpraktischen Inhalten vermittelt: Fitnesstraining, Spiele, Rhythmus und Bewegung und Bewegen an und mit Geräten.

Aufbaulehrgang (40 LE)

An praktischen Beispielen lernen die Teilnehmer/innen,
– wie ein sportliches Training z.B. im Bereich Fitness systematisch und zielgerichtet aufgebaut wird,
– wie die Vermittlung von sportlichen Techniken oder bestimmten Sportarten motivierend und effektiv gestaltet werden kann
– wie Übungsstunden im Verein geplant und organisiert werden können.

Spezialblocklehrgang (40LE)

Im Umfang von insgesamt 40 LE können die TeilnehmerInnen einen kompletten Spezialblocklehrgang, der sich aus einzelnen
Spezialblockbausteinen zusammensetzt, belegen oder aus mehreren Spezialblockthemen bestimmte Bausteine auswählen,
die ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechen und auf diesem Weg unabhängig vom Spezialblocklehrgang 40LE absolvieren. Die Bausteine der Spezialblöcke können sowohl als Fortbildung zur Lizenzverlängerung als auch zur Ausbildung anerkannt werden.

Schreibe uns eine Nachricht

Wir sind gerade nicht zu erreichen. Dann schreibe uns doch einfach und wir melden uns umgehend bei euch.

Sending

©2018 KSB Friesland e.V.

 Impressum - Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?